KOMMUNIKATION FÜR
ALLE SINNE
// HALL OF FAME
Live-Marketing ist Emotion-Marketing Emotionen zählen im Sport, auf der Bühne und im Business. Was positiv berührt, bleibt im Gedächtnis. Live-Marketing schafft emotionale Momente, die Kernbotschaften von Marken und Unternehmen in der Zielgruppe ohne Streuverluste verankern. Große Momente setzen strategische Planung und kreative Umsetzung voraus. Denn es zählt jedes Detail und erst die Summe dieser Teile macht aus einem Event ein unvergessliches Erlebnis. Die Besten der Besten in Live Marketing werden in der Hall of Fame geehrt und beim Austrian Event Award ausgezeichnet. Der Live Marketing Nachwuchs erhält seine erste Chance bei „Emba for Young Professionals“, dem Wettbewerb für Studenten der Fachhochschulen. Austrian Event Hall of Fame Die „Austrian Event Hall of fame“ ist Menschen gewidmet, die außergewöhnliche Erlebniswelten schaffen und auch gegen viele Widerstände ihre Visionen Wirklichkeit werden lassen. Sie zeichnen sich nicht nur durch außergewöhnliche Ideen und einzigartige kreative Konzepte aus. Ihr Engagement und ihre Fähigkeit Menschen für Neues zu begeistern, macht sie zu Vordenkern des Live Marketings. Sie sind Impulsgeber und Vorreiterinnen, die inspirieren, begeistern und staunen lassen.

Am 27. Mai 2015 wurden erstmals fünf herausragende Persönlichkeiten in der „Hall of Fame“ geehrt. In der Folge werden jedes Jahr richtungsweisende, außergewöhnliche Menschen aus den Bereichen Kultur, Sport, Wirtschaft und Politik ausgezeichnet werden.

Die „Austrian Event Hall of Fame“ ist jedoch nicht nur allen Vorreitern und Visionären gewidmet, sondern der ganzen Live-Marketing Branche, die heute weit mehr bietet als die professionelle Inszenierung von Events. Nämlich strategisch durchdachte, kreativ inszenierte Live-Marketing Lösungen, die Produkte, Marken und Unternehmen im emotionalen Gedächtnis der Ansprechpartner bleibend verankern.

Mehr zur Hall of Fame und den ausgezeichneten Persönlichkeiten auf www.event-hall-of-fame.at
Austrian Event Award Seit 1997 versammelt Veranstalter Walter Ilk von der eventwerkstatt einmal jährlich eine hochkarätige Fachjury, um herausragende Leistungen im Bereich des Eventmarketings mit dem Austrian Event Award zu prämieren. In elf Kategorien wählten die Juroren aus jeweils fünf Nominees ein Siegerprojekt aus. Als zuständiger Branchenverband hat die emba traditionellerweise die Ehre, mit einem Mitglied den Juryvorsitz zu übernehmen. Fünf emba Members wurden 2016 in acht Kategorien mit dem Austrian Event Award in Gold, Silber oder Bronze ausgezeichnet: 

Gesamtkommunikation (B2B, B2C, B2P)
Gesamtkampagne mit starkem Event-Anteil, diese kann auch durch mehrere Agenturen gemeinsam eingereicht werden (Zusammenspiel von zB. Event, Print, Plakat, PR, TV/Radio, Direct Mailing etc.).

Kongresse (B2B, B2C, P2P)
Einzureichen sind Kongresse, die der Wissensvermittlung, dem Networking, nicht aber vorrangig einer Produktpräsentation dienen (Corporate Event), und das Kongressformat innerhalb des Gesamtevents den klaren zeitlichen Schwerpunkt darstellt.

Corporate-Events (B2B)
Inszenierung für geladene Kunden, wobei Image und Information von Unternehmen und deren Produkte im Vordergrund stehen (Produktpräsentation, Jubiläen, Eröffnung, Fund-Raising-Dinners, etc.).

Corporate-Public-Events (B2P)
Inzenierung für die Öffentlichkeit, wobei Image und Information von Unternehmen und deren Produkte im Vordergrund stehen (Tag der offenen Tür, Events im öffentlichen Raum, etc.).

Mitarbeiter-Events (B2E)
Informationsvermittlung beziehungsweise Motivation der Mitarbeiter steht hier im Mittelpunkt (Kick Offs, interne Jubiläen, Weihnachtsfeiern, etc.).

Consumer-Events (B2C)
Erlebniskommunikation mit dem Ziel der Absatzförderung oder Bekanntmachung von Konsumgütern, Dienstleistungen, etc., jeweils an den Endverbraucher gerichtet (Promotions, Guerilla Marketing, etc.).

Exhibition-Events (B2B, B2C, B2P)
Messeauftritte oder Ausstellungen, die Information und Image eines Unternehmens oder eines Produktes erlebnisorientiert kommunizieren (Messestände, Ausstellungen, Roadshows mit Ausstellungscharakter, etc.), wobei es sich bei der Gesamtveranstaltung um eine Messe/Ausstellung/Roadshow handeln muss, bei der sich viele verschiedene Unternehmen präsentieren.

Public Events Charity / Social / Cultural (P2P)
Events für die breite Öffentlichkeit, für Veranstalter aus dem Bereich z.B. Non-Profit, also öffentliche Institutionen, Interessensvertretungen, Vereine aber auch selbständige Unternehmen etc. (Kultur, Tourismus, Stadtmarketing, Charity, etc.).

Public Events Sports (P2P, B2P)
Events für die breite Öffentlichkeit, Veranstalter aus dem öffentlichen Bereich, Interessensvertretungen, Vereinen, aber auch Unternehmen, jedoch mit überwiegend sportlichen Elementen (City-Marathons, Triathlon, Weltcupveranstaltungen, etc.).

Sonderpreis Green Events 
Green Events berücksichtigen während des gesamten Organisationsablaufes Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte. Dabei ist es unerheblich, ob es sich bei der Einreichung um ein Incentive, einen Kongress, ein Marketingevent bzw. um eine andere Form im Eventmarketing handelt. Wenn der Event bereits bei einer anderen Kategorie eingereicht wurde, kann er trotzdem zusätzlich für den Sonderpreis eingereicht werden.

Sonderpreis Best Supplier Performance
dieser Preis richtet sich an Dienstleister der Eventbranche und zeichnet herausragende Teilleistungen im Rahmen eines Events aus. Beispiele: bauliche Leistungen (zB Bühnenbild), Raumdesign (Möbel, Dekoration, etc), Medienbespielung, Licht- und Sounddesign, Catering, etc 
 

 
 
Kontakt:
emba
Gregor-Mendel-Straße 50
A - 1190 Wien
Mag. Martin Brezovich
Vorsitzender des Vorstandes und Sprecher
Mag. Wolfgang Peterlik
Mitgliederbetreuung
Mag. Ivo J. Franschitz
Finanzen
Mag. Herwig Straka
Stellvertreter des Vorsitzenden
Medien und Öffentlichkeit
Prof. Mag. Oliver Kitz
Aus- und Weiterbildung
Franz X. Brunner
Positionierung